Die Biblioartisten und ihre Prozesse

Legende: Pfarrer (P), Künstler (K)

Maria Andenken

Barbie Kohlhage (P), Marlies Weischer-Jörden (K), Stefan Joerden (Architekt) und Waltraud Stumme (K) mehr...

Bibel – Bilder und Vater – Bilder

Vater-Kind-Festival, Zeltlager

Dirk Heckmann (P) und Martin Franke (K) mehr...

Farben des Lebens – Der Glaube ist bunt

Psalmworte ins Bild gerueckt

Heidi Bunse-Großmann (P) und Barbara Padberg (K) mehr...

Malwerkstatt im Quartier

Schoepfung und Natur

Horst Bastert (P) und Alexander Klinke (K) mehr...

Cover my psalm23

Psalmworte in der Wortwahl heute

Jürgen Schäfer (P) und Paul Minor (K) mehr...

Wir wollen Vielfalt – Vielfalter gesucht

Eine Schmetterlingswerkstatt

Katrin Wüst (P) und Annette Stachs (K) mehr...

Psalmen ein Gesicht geben

Maik Fleck (P) und Rainer Nummer (K) mehr...

Heilsame Betrachtung

Klangkunstpilgertage am Hansaweg

Matthias Schmidt (P) und Werner Hilscher (K) mehr...

Farbe bekennen

Kunstaktion, 400 Arbeiten zur Pfingstgeschichte

Sabine Grüneklee (P) und Gaby van Emmmerich (K)

Freiheits – tRaeume

Kreativer Multilog

Susanne Marie Koschmider (P), Hasan Hüseyin Deveci (K) und Kerstin Schneider (Diakonin) mehr...

Denk-Mal – Erinnern als Friedensarbeit

Impulse zu einem Umgang mit einem Kriegerdenkmal

Thomas Mämecke (P) und Ulrike Speckmann (K) mehr...

Farbe bekennen

Kunstaktion, 400 Arbeiten zur Pfingstgeschichte

farbe_1

Am 30. und 31. Mai 2015 haben wir in Essen-Rüttenscheid ein bibloart®-workshopwochendende zum Thema: "Farbe bekennen" durchgeführt. Ausgehend von der Pfingstgeschichte waren Gemeindemitglieder eingeladen, auf A3 Papier zu malen. Die Einladung wurde angenommen, denn es beteiligten sich 50 Frauen, Männer und Kinder zwischen 1 und 88 Jahren. Unter Leitung der Essener Künstlerin Gaby van Emmerich entstanden so über 400 Arbeiten.

Schon in den Wochen zuvor beteiligten sich drei Gemeindekitas, eine Kindergruppe unseres Jugendhauses, einer Realschulklasse, einem Malkurs unseres Seniorenzentrums und eine Gruppe der Frauenhilfe an der Aktion. So konnten wir die ersten Beiträge schon in der Kirche aufhängen, bevor sie dann nach dem Workshop zu einer großen Installation zusammenwuchsen. Diese wurde am folgenden Tag im Gottesdienst präsentiert. Der Moment war ein ganz Besonderer, da die Gottesdienstbesuchenden Teil des Gesamtwerkes wurden. Jeder einzelne sollte spüren, dass er selber ein wichtiger Teil der Gemeinschaft ist und dass gerade die Vielfältigkeit und Unterschiedlichkeit einzelner Gemeindemitglieder die Gemeinde reich macht.

Anschließend luden wir zur Ausstellungseröffnung der Künstlerin mit eigenen Werken ein.

Pfarrerin Sabine Grüneklee-Herrmann und Künstlerin Gaby van Emmerich