Die Biblioartisten und ihre Prozesse

Legende: Pfarrer (P), Künstler (K)

Maria Andenken

Barbie Kohlhage (P), Marlies Weischer-Jörden (K), Stefan Joerden (Architekt) und Waltraud Stumme (K) mehr...

Bibel – Bilder und Vater – Bilder

Vater-Kind-Festival, Zeltlager

Dirk Heckmann (P) und Martin Franke (K) mehr...

Farben des Lebens – Der Glaube ist bunt

Psalmworte ins Bild gerueckt

Heidi Bunse-Großmann (P) und Barbara Padberg (K) mehr...

Malwerkstatt im Quartier

Schoepfung und Natur

Horst Bastert (P) und Alexander Klinke (K)

Cover my psalm23

Psalmworte in der Wortwahl heute

Jürgen Schäfer (P) und Paul Minor (K) mehr...

Wir wollen Vielfalt – Vielfalter gesucht

Eine Schmetterlingswerkstatt

Katrin Wüst (P) und Annette Stachs (K) mehr...

Psalmen ein Gesicht geben

Maik Fleck (P) und Rainer Nummer (K) mehr...

Heilsame Betrachtung

Klangkunstpilgertage am Hansaweg

Matthias Schmidt (P) und Werner Hilscher (K) mehr...

Farbe bekennen

Kunstaktion, 400 Arbeiten zur Pfingstgeschichte

Sabine Grüneklee (P) und Gaby van Emmmerich (K) mehr...

Freiheits – tRaeume

Kreativer Multilog

Susanne Marie Koschmider (P), Hasan Hüseyin Deveci (K) und Kerstin Schneider (Diakonin) mehr...

Denk-Mal – Erinnern als Friedensarbeit

Impulse zu einem Umgang mit einem Kriegerdenkmal

Thomas Mämecke (P) und Ulrike Speckmann (K) mehr...

Malwerkstatt im Quartier

Schoepfung und Natur

farben_1

In der Malwerkstatt kreativ werden

Seit Ende Februar diesen Jahres trifft sich im Souterrain des Gemeindehauses am Regenkamp die „Malwerkstatt im Quartier“. Die Gruppe, die sich um Alexander Klinke, Mitglied bei der Senioreninitiative ID 55, zusammengefunden hat, trifft sich regelmäßig an Samstagen zwischen 11 und 13 Uhr. Sie malen unter Anleitung in einer schönen Atelieratmosphäre. Die Gruppe befasst sich in der nächsten Zeit mit dem Thema „Schöpfung und Natur“. Dabei spielen auch biblische Impulse, nämlich die Schöpfungserzählungen aus dem Buch Genesis eine inspirierende Rolle.

Alexander Klinke ist seit 15 Jahren, seit dem Beginn seines Ruhestandes, künstlerisch tätig. Er begleitet die Mitglieder der Gruppe bei ihren ersten Versuchen mit dem Malen. Dabei geht es in erster Linie darum, mit Freude kreativ zu werden und mit Spaß bei der Sache zu sein.

Wer sich in der Werkstatt umsehen möchte, vielleicht um selbst einmal mit Pinsel und Farbe umzugehen, ist herzlich eingeladen.

Eine erste Präsentation der Mal-Arbeiten hat am Gemeindefest der Petrusgemeinde am Samstag und Sonntag, dem 30./31. Mai stattgefunden. Später wurde mit den Bildern ein thematischer Gottesdienst gestaltet. Die Werkstatt versteht sich als Projekt im Rahmen von „biblioart“.